Wer kann mitmachen?

Schulen, Musikschulen, Theater, Vereine, Kinderchöre, religiöse Gemeinschaften etc.

Durch das durchdachte modulare System (Bausteine) des Musicalmaterials gelingt Eine Welt auf vielfältige Weise. Klein oder ganz groß – die Intention und die Message bleiben immer erhalten.
Jeder Veranstalter entscheidet selbst, wie er Eine Welt umsetzen kann.
Auch wann Vorort die Vorbereitungen beginnen, entscheidet jeder Veranstalter selbst.
Das Zeitfenster für die Aufführungen im Rahmen von Eine Welt GO ist vom 01.10.2019 bis 31.10.2019.

Ihr möchtet mitmachen und Eine Welt in eurer Stadt, in eurem Ort auf eine Bühne bringen. Cool – dann meldet euch hier an. (Teilnahmebedingungen und Anmeldung)

Teilnahmebedingungen (Auszug)

  • Der Veranstalter verpflichtet sich mit der Unterzeichnung des Vertrags zur Umsetzung des Kindermusical-Projekts „Eine Welt“ gemäß der zeitlichen und inhaltlichen Vorgaben.
  • Die zeitliche Realisierung (Erarbeitungsphase) erfolgt bis zum Aufführungstermin am (Anfang Oktober) 2019. (Hier muss noch ein detaillierteres Zeitfenster angegeben werden.)
  • Der Auführungstermin ist bindend und darf im Rahmen der Phase “Eine Welt GO!”nur in Ausnahmen in Absprache mit dem Initiator vom vorgegebenen Termin abweichen.
  • Die Umsetzung und Aufführung des Kindermusicals kann der Veranstalter mittels der Bausteine des Projekts an seine Bedürfnisse anpassen.
  • Die kreative Gestaltung der Tiermasken, des Maskenbilds mit Schminken, des Bühnenbilds, die choreografischen Ausführung und die musikalische Realisierung kann jeder Veranstalter nach seinen Möglichkeiten umsetzen. Erwünscht ist hier aber eine Beteiligung der Kinder an den kreativen Arbeiten.
  • Die erforderlichen Musical-Unterlagen (Theaterheft, Werkheft, Notenheft, CDs, DVDs, Audiodateien, Plakate, Handzettel, Flyer) für die Umsetzung sind gegen eine Schutzgebühr bei 12tuneforkids zu beziehen.
  • Die genannten Musical-Unterlagen dürfen nicht kopiert (auch nicht in Teilen oder Ausschnitten) oder auf eine andere Art vervielfältigt oder in Umlauf gebracht werden.
  • Änderungen jeder Art (auch inhaltliche) bedürfen in jedem Fall einer schriftlichen Zustimmung des Urhebers.
  • Die Kosten für die Erarbeitungsphase und Aufführung vor Ort trägt der jeweilige Veranstalter.
Aufführungsvertrag

Anmeldung

Zum Kontaktformular